Angebote zu "Turm" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Spielbett mit Rutsche,Turm, Vorhang -Landi/s -T...
300,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Spielbett mit Rutsche - Landi /S - Trecker Grün Teilbar in ein Einzelbett Kiefer Weiss - Inkl. Turm und VorhangMitwachsendes Landhaus Systemhochbett zum Spielen, Schlafen und Träumen. Dieses halbhohe, zeitlose Spielbett LAN

Anbieter: Rakuten
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Spielbett mit Rutsche,Turm, Vorhang -Landi/s -T...
300,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Spielbett mit Rutsche - Landi /S - Trecker Blau Teilbar in ein Einzelbett Kiefer Weiss - Inkl. Turm und VorhangMitwachsendes Landhaus Systemhochbett zum Spielen, Schlafen und Träumen. Dieses halbhohe, zeitlose Spielbett Landi/ S

Anbieter: Rakuten
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Lilokids Jelle mit Rutsche und Turm Trecker
259,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Spielbett / Holz / Kiefer / massiv / Liegefläche 90 x 200 cm / Höhe 113 cm / Breite 97 cm / Länge 208 cm

Anbieter: idealo
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Die deutsch-deutsche Grenze 1945-1990
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Autor: Dr. Horst Gundlach, 258 Seiten Festeinband mit 160 Fotos und Abbildungen. Auflage 2014. INHALT: Zum Geleit Das Jahr 1945 Bad Sachsa zwischen Hoffen und Bangen Berichte des Polizeipostens Walkenried Tödliche Schüsse, Mord und Raub an der Demarkationslinie Auf dem Weg in die Heimat getötet Strittiger Grenzverlauf im Bereich Kutzhütte Zeittafel 1945 Das Jahr 1946 Juliushütte und Wiedigshof Aus den Akten des Landespolizeipostens Walkenried 1946 Durch Eindringen Feindesmacht in der Wohnung erschossen Zeittafel 1946 Die Jahre 1947 bis 1949 Die Aufstellung der Grenzpolizei des Landes Thüringen Die britische Überwachung der Demarkationslinie Mord an einem Grenzgänger in Zorge Abenteuerlust Bittbrief an die Polizeistation Walkenried Bericht des Polizeipostens Walkenried 1947 Behinderung bei der Rückreise Grenzdienst in Tettenborn Walkenried 1948 Die Währungsreform Der Zoll an der Demarkationslinie im Südharz Kautabak als Tauschware 20-jähriger Ellricher von Grenzpolizisten erschossen Festnahme durch russische Grenzposten Zeittafel 1947 bis 1949 Die Jahre 1950 bis 1952 Zwischenfall in der Kutzhütte Das Verhältnis zwischen Grenzpolizisten und Grenzgängern Der Weg nach Nordhausen Besondere Vorkommnisse im Bereich der Grenzbereitschaft 5 Wanderer zwischen zwei Welten Tödlicher Schuss auf einen Grenzgänger Die Sperrzone Schlagbaum blieb geschlossen Die Aktion "Ungeziefer" Flucht aus der Sowjetzone Räumung in Beneckenstein Bericht eines Flüchtlings Das Leben in der Sperrzone Zeittafel 1950 bis 1952 Die Jahre 1953 bis 1960 Die Deutsche Grenzpolizei im Gebiet des Südharzes Beschwerdebrief an den Kommandeur der 3. GB Nordhausen Himbeeren von der Grenze Auf direktem Weg nach drüben Aus den Berichten des Zollgrenzdienstes 1957/58 Naivität oder .. ? Zerstörung des gerade aufgebauten Grenzzaunes an der Straße Neuhof-Kutzhütte Wieder Massenflucht in die Freiheit Zur Beerdigung nach Branderode 16 Rinder passierten die Zonengrenze Vom Bürostuhl auf den Melkschemel Der Zollgrenzdienst berichtete 1960 Zeittafel 1953 bis 1960 Die Jahre 1961 bis 1970 Der Ausbau der sowjetzonalen Grenzsicherung im Südharz Aus den Berichten des Zollgrenzdienstes 1960 bis 1963 Geglückte Fluchten Zwei Familien fliehen gleichzeitig aus dem Sperrgebiet Irrtümliche Grenzverletzung Aktion "Kornblume" Verletzungen durch Bodenminen Grenzprovokation Tod einer DDR-Flüchtigen Der Grenzzolldienst berichtete über Ereignisse von 1965 bis 1969 Neue Unterkünfte für die Grenzkompanien Weitere erfolgreiche Fluchten in den Westen Vater holte seine Familie aus der DDR Flucht ohne Fährnisse Aus der Zone geflüchtet Zwei kamen in Uniform Zwei Lehrlingen gelang die Flucht Bau des Kfz-Sperrgrabens Güterzug verunglückte bei Einfahrt in die DDR Der kalte Krieg an der Grenze Zeittafel 1961 bis 1970 Die Jahre 1971 bis 1980 Ein Schuss vom B-Turm Mackenrode Rettung aus dem Minenfeld Der grenznahe Reiseverkehr Unverletzt durch die Minensperren Zwei junge Männer aus Bleicherode gelangten in den Westen Flucht mit dem Flugzeug Im Eisenbahnwagen versteckt von Rumänien nach dem Westen Zwischenfall an der Grenze Fahnenflucht eines Gefreiten der Grenztruppen Zeittafel 1971 bis 1980 Die Jahre 1981 bis 1990 Flucht aus Ellrich Minenexplosion verletzt Offizier der Grenztruppen Fluchtversuch im betrunkenen Zustand Von Frankfurt/Oder nach Walkenried-Wiedigshof Gelungene Flucht bei Ellrich Eine stumme Begegnung Fahnenfluchten im Dezember 1984 und Januar 1985 Die deutsch-deutsche Eiche Ein Pudel als Grenzverletzer Fluchtversuch im Bereich der GÜSt Ellrich Nächtlicher Grenzalarm im Abschnitt der 3. Kompanie Die bei einer Flucht im Schutzstreifen zu überwindenden Grenzsperren Gelungene Flucht bei Obersachswerfen Fahnenflucht eines Unteroffiziers der Minenräumkompanie Schiedungen Grenzdurchbruch am Jägerfleck Todesschuss auf den Kommandeur des 1. Grenzbataillons Klettenberg Gelungene Flucht im Raum Osterhagen Flucht eines Grenzsoldaten in Zwinge Flucht im Raum Bartolfelde Überwindung der Grenzsperranlagen bei Nacht Fünftägige Wegstrecke bis zur Grenze im Südharz Schnapsidee zum Faschingsauftakt Verfolgung bis zur Grenzlinie Fahnenflucht eines Soldaten der Rückraumkompanie Mackenrode Ein später Fluchtversuch Grenzüberschreitender Faschingsauftakt Der Befehl zum Öffnen der Grenze an der Straße Ellrich-Zorge Vor Ort am Grenzübergang Ellrich-Zorge Zorger hebelt mit Trecker Grenzpfahl aus Der erste Personenzug nach vielen Jahren Die Grenzöffnungen im Südharz Neue Strukturen und das Ende der Grenzsicherung Abbau der Grenzsperreinrichtungen Zeittafel 1981 bis 1990 Schlusswort Der Verfasser dankt daher insbesondere Genutzte Informationsquellen Literatur Fotodokumente Organisation der Grenzüberwachung der SBZ/DDR zu Niedersachsen

Anbieter: buecher
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Die deutsch-deutsche Grenze 1945-1990
30,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Autor: Dr. Horst Gundlach, 258 Seiten Festeinband mit 160 Fotos und Abbildungen. Auflage 2014. INHALT: Zum Geleit Das Jahr 1945 Bad Sachsa zwischen Hoffen und Bangen Berichte des Polizeipostens Walkenried Tödliche Schüsse, Mord und Raub an der Demarkationslinie Auf dem Weg in die Heimat getötet Strittiger Grenzverlauf im Bereich Kutzhütte Zeittafel 1945 Das Jahr 1946 Juliushütte und Wiedigshof Aus den Akten des Landespolizeipostens Walkenried 1946 Durch Eindringen Feindesmacht in der Wohnung erschossen Zeittafel 1946 Die Jahre 1947 bis 1949 Die Aufstellung der Grenzpolizei des Landes Thüringen Die britische Überwachung der Demarkationslinie Mord an einem Grenzgänger in Zorge Abenteuerlust Bittbrief an die Polizeistation Walkenried Bericht des Polizeipostens Walkenried 1947 Behinderung bei der Rückreise Grenzdienst in Tettenborn Walkenried 1948 Die Währungsreform Der Zoll an der Demarkationslinie im Südharz Kautabak als Tauschware 20-jähriger Ellricher von Grenzpolizisten erschossen Festnahme durch russische Grenzposten Zeittafel 1947 bis 1949 Die Jahre 1950 bis 1952 Zwischenfall in der Kutzhütte Das Verhältnis zwischen Grenzpolizisten und Grenzgängern Der Weg nach Nordhausen Besondere Vorkommnisse im Bereich der Grenzbereitschaft 5 Wanderer zwischen zwei Welten Tödlicher Schuss auf einen Grenzgänger Die Sperrzone Schlagbaum blieb geschlossen Die Aktion "Ungeziefer" Flucht aus der Sowjetzone Räumung in Beneckenstein Bericht eines Flüchtlings Das Leben in der Sperrzone Zeittafel 1950 bis 1952 Die Jahre 1953 bis 1960 Die Deutsche Grenzpolizei im Gebiet des Südharzes Beschwerdebrief an den Kommandeur der 3. GB Nordhausen Himbeeren von der Grenze Auf direktem Weg nach drüben Aus den Berichten des Zollgrenzdienstes 1957/58 Naivität oder .. ? Zerstörung des gerade aufgebauten Grenzzaunes an der Straße Neuhof-Kutzhütte Wieder Massenflucht in die Freiheit Zur Beerdigung nach Branderode 16 Rinder passierten die Zonengrenze Vom Bürostuhl auf den Melkschemel Der Zollgrenzdienst berichtete 1960 Zeittafel 1953 bis 1960 Die Jahre 1961 bis 1970 Der Ausbau der sowjetzonalen Grenzsicherung im Südharz Aus den Berichten des Zollgrenzdienstes 1960 bis 1963 Geglückte Fluchten Zwei Familien fliehen gleichzeitig aus dem Sperrgebiet Irrtümliche Grenzverletzung Aktion "Kornblume" Verletzungen durch Bodenminen Grenzprovokation Tod einer DDR-Flüchtigen Der Grenzzolldienst berichtete über Ereignisse von 1965 bis 1969 Neue Unterkünfte für die Grenzkompanien Weitere erfolgreiche Fluchten in den Westen Vater holte seine Familie aus der DDR Flucht ohne Fährnisse Aus der Zone geflüchtet Zwei kamen in Uniform Zwei Lehrlingen gelang die Flucht Bau des Kfz-Sperrgrabens Güterzug verunglückte bei Einfahrt in die DDR Der kalte Krieg an der Grenze Zeittafel 1961 bis 1970 Die Jahre 1971 bis 1980 Ein Schuss vom B-Turm Mackenrode Rettung aus dem Minenfeld Der grenznahe Reiseverkehr Unverletzt durch die Minensperren Zwei junge Männer aus Bleicherode gelangten in den Westen Flucht mit dem Flugzeug Im Eisenbahnwagen versteckt von Rumänien nach dem Westen Zwischenfall an der Grenze Fahnenflucht eines Gefreiten der Grenztruppen Zeittafel 1971 bis 1980 Die Jahre 1981 bis 1990 Flucht aus Ellrich Minenexplosion verletzt Offizier der Grenztruppen Fluchtversuch im betrunkenen Zustand Von Frankfurt/Oder nach Walkenried-Wiedigshof Gelungene Flucht bei Ellrich Eine stumme Begegnung Fahnenfluchten im Dezember 1984 und Januar 1985 Die deutsch-deutsche Eiche Ein Pudel als Grenzverletzer Fluchtversuch im Bereich der GÜSt Ellrich Nächtlicher Grenzalarm im Abschnitt der 3. Kompanie Die bei einer Flucht im Schutzstreifen zu überwindenden Grenzsperren Gelungene Flucht bei Obersachswerfen Fahnenflucht eines Unteroffiziers der Minenräumkompanie Schiedungen Grenzdurchbruch am Jägerfleck Todesschuss auf den Kommandeur des 1. Grenzbataillons Klettenberg Gelungene Flucht im Raum Osterhagen Flucht eines Grenzsoldaten in Zwinge Flucht im Raum Bartolfelde Überwindung der Grenzsperranlagen bei Nacht Fünftägige Wegstrecke bis zur Grenze im Südharz Schnapsidee zum Faschingsauftakt Verfolgung bis zur Grenzlinie Fahnenflucht eines Soldaten der Rückraumkompanie Mackenrode Ein später Fluchtversuch Grenzüberschreitender Faschingsauftakt Der Befehl zum Öffnen der Grenze an der Straße Ellrich-Zorge Vor Ort am Grenzübergang Ellrich-Zorge Zorger hebelt mit Trecker Grenzpfahl aus Der erste Personenzug nach vielen Jahren Die Grenzöffnungen im Südharz Neue Strukturen und das Ende der Grenzsicherung Abbau der Grenzsperreinrichtungen Zeittafel 1981 bis 1990 Schlusswort Der Verfasser dankt daher insbesondere Genutzte Informationsquellen Literatur Fotodokumente Organisation der Grenzüberwachung der SBZ/DDR zu Niedersachsen

Anbieter: buecher
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot
Die deutsch-deutsche Grenze 1945–1990
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Autor: Dr. Horst Gundlach, 258 Seiten Festeinband mit 160 Fotos und Abbildungen. Auflage 2014.INHALT:Zum Geleit Das Jahr 1945 Bad Sachsa zwischen Hoffen und Bangen Berichte des Polizeipostens Walkenried Tödliche Schüsse, Mord und Raub an der Demarkationslinie Auf dem Weg in die Heimat getötet Strittiger Grenzverlauf im Bereich Kutzhütte Zeittafel 1945 Das Jahr 1946 Juliushütte und Wiedigshof Aus den Akten des Landespolizeipostens Walkenried 1946 Durch Eindringen Feindesmacht in der Wohnung erschossen Zeittafel 1946 Die Jahre 1947 bis 1949 Die Aufstellung der Grenzpolizei des Landes Thüringen Die britische Überwachung der Demarkationslinie Mord an einem Grenzgänger in Zorge Abenteuerlust Bittbrief an die Polizeistation Walkenried Bericht des Polizeipostens Walkenried 1947 Behinderung bei der Rückreise Grenzdienst in Tettenborn Walkenried 1948 Die Währungsreform Der Zoll an der Demarkationslinie im Südharz Kautabak als Tauschware 20-jähriger Ellricher von Grenzpolizisten erschossen Festnahme durch russische Grenzposten Zeittafel 1947 bis 1949 Die Jahre 1950 bis 1952 Zwischenfall in der Kutzhütte Das Verhältnis zwischen Grenzpolizisten und Grenzgängern Der Weg nach Nordhausen Besondere Vorkommnisse im Bereich der Grenzbereitschaft 5 Wanderer zwischen zwei Welten Tödlicher Schuss auf einen Grenzgänger Die Sperrzone Schlagbaum blieb geschlossen Die Aktion „Ungeziefer“ Flucht aus der Sowjetzone Räumung in Beneckenstein Bericht eines Flüchtlings Das Leben in der Sperrzone Zeittafel 1950 bis 1952 Die Jahre 1953 bis 1960 Die Deutsche Grenzpolizei im Gebiet des Südharzes Beschwerdebrief an den Kommandeur der 3. GB Nordhausen Himbeeren von der Grenze Auf direktem Weg nach drüben Aus den Berichten des Zollgrenzdienstes 1957/58 Naivität oder. ? Zerstörung des gerade aufgebauten Grenzzaunes an der Straße Neuhof-Kutzhütte Wieder Massenflucht in die Freiheit Zur Beerdigung nach Branderode 16 Rinder passierten die Zonengrenze Vom Bürostuhl auf den Melkschemel Der Zollgrenzdienst berichtete 1960 Zeittafel 1953 bis 1960 Die Jahre 1961 bis 1970 Der Ausbau der sowjetzonalen Grenzsicherung im Südharz Aus den Berichten des Zollgrenzdienstes 1960 bis 1963 Geglückte Fluchten Zwei Familien fliehen gleichzeitig aus dem Sperrgebiet Irrtümliche Grenzverletzung Aktion „Kornblume“ Verletzungen durch Bodenminen Grenzprovokation Tod einer DDR-Flüchtigen Der Grenzzolldienst berichtete über Ereignisse von 1965 bis 1969 Neue Unterkünfte für die Grenzkompanien Weitere erfolgreiche Fluchten in den Westen Vater holte seine Familie aus der DDR Flucht ohne Fährnisse Aus der Zone geflüchtet Zwei kamen in Uniform Zwei Lehrlingen gelang die Flucht Bau des Kfz-Sperrgrabens Güterzug verunglückte bei Einfahrt in die DDR Der kalte Krieg an der Grenze Zeittafel 1961 bis 1970 Die Jahre 1971 bis 1980 Ein Schuss vom B-Turm Mackenrode Rettung aus dem Minenfeld Der grenznahe Reiseverkehr Unverletzt durch die Minensperren Zwei junge Männer aus Bleicherode gelangten in den Westen Flucht mit dem Flugzeug Im Eisenbahnwagen versteckt von Rumänien nach dem Westen Zwischenfall an der Grenze Fahnenflucht eines Gefreiten der Grenztruppen Zeittafel 1971 bis 1980 Die Jahre 1981 bis 1990 Flucht aus EllrichMinenexplosion verletzt Offizier der Grenztruppen Fluchtversuch im betrunkenen Zustand Von Frankfurt/Oder nach Walkenried-Wiedigshof Gelungene Flucht bei Ellrich Eine stumme Begegnung Fahnenfluchten im Dezember 1984 und Januar 1985 Die deutsch-deutsche Eiche Ein Pudel als Grenzverletzer Fluchtversuch im Bereich der GÜSt Ellrich Nächtlicher Grenzalarm im Abschnitt der 3. Kompanie Die bei einer Flucht im Schutzstreifen zu überwindenden Grenzsperren Gelungene Flucht bei Obersachswerfen Fahnenflucht eines Unteroffiziers der MinenräumkompanieSchiedungen Grenzdurchbruch am Jägerfleck Todesschuss auf den Kommandeur des 1. Grenzbataillons Klettenberg Gelungene Flucht im Raum Osterhagen Flucht eines Grenzsoldaten in Zwinge Flucht im Raum Bartolfelde Überwindung der Grenzsperranlagen bei Nacht Fünftägige Wegstrecke bis zur Grenze im Südharz Schnapsidee zum Faschingsauftakt Verfolgung bis zur Grenzlinie Fahnenflucht eines Soldaten der Rückraumkompanie Mackenrode Ein später Fluchtversuch Grenzüberschreitender Faschingsauftakt Der Befehl zum Öffnen der Grenze an der Straße Ellrich-Zorge Vor Ort am Grenzübergang Ellrich-Zorge Zorger hebelt mit Trecker Grenzpfahl aus Der erste Personenzug nach vielen Jahren Die Grenzöffnungen im Südharz Neue Strukturen und das Ende der Grenzsicherung Abbau der Grenzsperreinrichtungen Zeittafel 1981 bis 1990 Schlusswort Der Verfasser dankt daher insbesondere Genutzte Informationsquellen Literatur Fotodokumente Organisation der Grenzüberwachung der SBZ/DDR zu Niedersachsen

Anbieter: Dodax
Stand: 30.05.2020
Zum Angebot